Main menu

01.09.2013 – Bernd Quitzow – Bremen Challenge – German Cycling Cup

Renndistanz:
Höhenmeter:
Gesamtwertung:
Altersklasse:
Zeit:
Geschwindigkeit:

68 Kilometer
Flach
11. Platz
4. Platz
01:35:46 Stunden
43 km/h im Schnitt



Radrennen - Kurzbericht

Am heutigen Sonntag stand wieder ein Rennen der German Cycling Cup Rennserie auf dem Programm…
Letzte Woche noch beim Etappenrennen in Österreich, bei der 41. Welt- Radsportwoche in Hartberg und jetzt schon wieder in Bremen, beim 68 Kilometer langen Innenstadt Rundkurs über 17 Kilometer, den wir 4 Mal absolvierten…
Der Kurs hat es wirklich in sich…!!!
Diverse Kurven und Brückenanstiege die dem Rennen einen gewissen Schwierigkeitsgrad vermittelt haben.
Zu dem hatten wir beim Start um 8:30 gerade einmal 10 Grad und dazu einen sehr starken Wind gehabt.
Vom Start weg ging wirklich die Post ab….!!!
Wie immer, eine Attacke nach der anderen.
Dazu die extrem spitzen Kurven, wo wir mit 50 Sachen auf 10 km/h runter bremsen mussten, um dann wieder extrem zu beschleunigen.
Das kostete Kraft und dass Starterfeld von über 500 Rennfahrer wurde nach jeder Kurve, oder nach jeder Brücke, kleiner und kleiner…
Ich wollte heute auf jeden Fall bei einer Ausreißergruppe dabei sein.
Schon beim Warm- Fahren merkte ich, die Beine sind heute richtig gut…
Wie erwartet bildete sich nach ca. 25 Kilometern eine Spitzengruppe…
Das ärgerliche…..: Ich war nicht dabei…!!!
Nachdem die drei Ausreißer, Dani Bley, Jonas Leefmann und Patrick Hanhart bereits einen guten Vorsprung von rund 300 Metern raus gefahren hatten, setze ich noch einmal an einer leichten Steigung nach und versuchte den Anschluss zu den dreien herzustellen.
Mein Antritt war gut und ich lies das gesamte Feld hinter mir.
Bevor ich aufschließen konnte, machten meine Beine dann die letzten 50 bis 60 Meter leider nicht mehr mit und ich wartete, bis dass Feld wieder zu mir aufgeschlossen war…
Eine sehr ärgerliche Situation….
Dann grübelte ich noch etwas vor mich hin und konzentrierte mich auf den Schluss-Sprint.
Dieser war nicht ganz einfach, da unser dezimiertes Spitzenfeld, immer noch aus rund 65 Fahrern bestand und die letzten Kilometer sehr kompliziert zu fahren waren.
Zum Schluss sprintete ich auf einen 11. Platz und belegte in meiner Altersklasse den 4. Platz.
Glückwunsch an den verdienten Sieger, Dani Bley vom Team Citec Roeltgen, dem Zweitplatzierten Jonas Leefmann vom Team Drinkuth Multipower und Patrick Hanhart vom Livewelt Test Team, der den dritten Platz belegte… Die Drei schafften es, einen Vorsprung von über 70 Sekunden ins Ziel zu retten…. ( Respekt )
Trotz der vielen Kurven und Brücken und Eisenbahnschienen, wurde im vorderen Spitzenfeld ein über 43er Schnitt gefahren…

 

image	2				image	3				image	4				image	5				image	6				image	7				image	8
  1. Wenn Sie Fragen zu unseren Angeboten haben, oder Ihr Liebhaberstück über uns verkaufen wollen, schicken Sie uns eine Nachricht. Telefon : +49 (0)2237 972822