Main menu

03.10.2015 – Bernd Quitzow – Münsterland Giro – German Cycling Cup

Renndistanz:
Höhenmeter:
Gesamtwertung:
Altersklasse:
Zeit:
Geschwindigkeit:

110 Kilometer
721 Höhenmeter
25. Platz
8. Platz
02:36:56 Stunden
42,33 km/h im Schnitt



Radrennen - Kurzbericht

 

Sparkassen Münsterland Giro…

Traditionell findet das letzte Rennen der German Cycling Cup Rennserie wie immer in Münster statt.
Im letzten Jahr hatte ich zum gleichen Zeitpunkt mein 33. Rennen in 2014 absolviert, was zugleich auch mein letztes Rennen in der 2014er Saison gewesen ist…
In diesem Jahr war es bereits mein 54. Rennen gewesen, was für mich auch ein persönlicher Rekord bedeutet.
Wenn alles gut geht, sollte es aber für 2015 nicht das letzte Rennen sein…
Nach meinem entäuschenden Etappenrennen beim Riderman in Bad Dürrheim, was ich aus gesundheitlichen Gründen abgebrochen hatte, fühlte ich mich wieder Fit und freute mich schon auf das Rennen in Münster.
Wegen der großen Menge an Startern wurden wieder drei verschiedene Strecken angeboten.
60 Kilometer, 110 Kilometer und 140 Kilometer…
Ich entschied mich für die 110 Kilometer Strecke bei der rund 700 Höhenmeter überwältigt werden mussten.
Mit über 1600 Startern war die 110 Kilometer Strecke am stärksten besetzt gewesen.
Bei der 60er Strecke waren es über 1300 Starter und auf der 140er Runde waren es etwas über 700 Starter.
Mein Start erfolgte um 8:00 morgens und es war zu diesem Zeitpunkt noch sehr Kalt gewesen.
Wie gewohnt ging es sofort zügig zur Sache und es folgte eine Attacke nach der anderen.
Aber durch die große Anzahl an verschiedenen Teams und einigen sehr starken Einzelfahrern, konnte sich keine Gruppe absetzen.
Selbst die beiden Anstiege bei Kilometer 43 und Kilometer 58 führten nicht zu der erhofften Selektion.
Also rasten wir mit rund 150 Fahrern in Richtung Münster…
Die letzten Kilometer waren wieder extrem hektisch und die unaufhörlichen Positionskämpfe machten das Rennen schwer.
Es waren noch rund 1500 Meter bis zum Ziel und ich sah schon den großen Massensturtz vor Augen…
Zu diesem Zeitpunkt war das Tempo einfach zu langsam gewesen und es gab auch keine richtigen Attacken mehr, so das dass Fahrerfeld sehr dicht zusammen blieb und ich einfach nicht mehr nach vorne gekommen bin…
Ich bin davon ausgegangen das sich das Feld noch in die Länge zieht und ich dann Außen vorbeiziehen kann.
Aber dem war leider nicht so….
Eingeklemmt überquerte ich als 25.er die Ziellinie, mit nur 1 Sekunde Rückstand auf den Gewinner.
In meiner Altersklasse war das der 8. Platz.
Hinter der Ziellinie hatte ich mich schon etwas geärgert über das verkorkste Finale, aber wenn man mit über 140 Fahrern auf das Ziel zu sprintet, gehört auch immer viel Glück dazu die richtigen Wege und Lücken zu finden…
Mit einem Hauch von einem Vorsprung konnte der U23 C-Klasse Fahrer Maik Hörning vom RC Bocholt das Rennen für sich entscheiden.
Platz 2. ging an den Ex-Profi Dirk Müller vom Team Radroo Teambekleidung, gefolgt von Lars Lindemann vom Team Velodrom Münster.

Bei der ,, German Cycling Cup ,, Rennserie hatte ich von 8 Rennen die für die Punktewertung zusammen addiert wurden nur 7 absolviert und belegte von rund 10.000 Teilnehmern trotzdem noch den 54. Platz in der Gesamtwertung und den 20. Platz in meiner Altersklasse…

 

image	2				image	3				image	4				image	5				image	6				image	7				image	8				image	9
  1. Wenn Sie Fragen zu unseren Angeboten haben, oder Ihr Liebhaberstück über uns verkaufen wollen, schicken Sie uns eine Nachricht. Telefon : +49 (0)2237 972822