Main menu

08.04.2015 – Bernd Quitzow – CLOCC Zeitfahrserie am Niederrhein

Renndistanz:
Höhenmeter:
Gesamtwertung:
Altersklasse:
Zeit:
Geschwindigkeit:

11 Kilometer
Flach
2. Platz
2. Platz
00:14:55 Minuten
44,25 km/h im Schnitt



Radrennen - Kurzbericht

 

CLOCC  Zeitfahrserie am Niederrhein

Die CLOCC Zeitfahrserie besteht aus insgesamt 9. Veranstaltungen die zwischen April und August 2015 durchgeführt werden.
8. flache Einzelzeitfahren und ein schweres Bergzeitfahren…
Die Verantwortlichen dieser Veranstaltung, Sabine und Christian Wünscher aus Kempen, machen hier einen wirklich tollen Job…
Sie haben für die Athleten tolle Strecken zusammengestellt und sorgten nach dem Rennen für Blitzschnelle Ergebnisse.
Als wäre das nicht schon lobenswert genug, wurde auch noch eine Siegerehrung mit kleinen Sachpreisen, für die drei ersten der jeweiligen Altersklasse durchgeführt.
Und das alles bei einer Startgebührt von nur 5,- €…!!!
Einfach nur KLASSE… und vor allem auch empfehlenswert…

Der Erste Termin der diesjährigen Zeitfahrserie, war für Mittwoch, den 08.04.2015 geplant.
Die Anmeldung erfolgte zwischen 17:15 und 17:45 und der erste Starter ging um 17:45 auf die Strecke.
Alle nachfolgenden Fahrer und Fahrerrinnen starteten dann im Minutentakt.
Der Start erfolgte auf der Straelener Straße, direkt am Ortsrand von Kerken / Nieukerk.
Die Gemeinde Kerken liegt in der Nähe von Geldern, direkt an der Holländischen Grenze und somit kamen auch einige schnelle Oranje- Zeitfahrer aus dem Nachbarland.
Es handelt sich um einen flachen, aber windanfälligen Rundkurs von 11 Kilometer länge.
Kreisverkehre, so wie Kreuzungen und ein paar eng gefahrene Kurven sorgten dafür das man einige Male vom Gas gehen musste.
Das kostet Zeit, aber vor allem auch Kraft…
Mit meinem Ex- Team Kollegen und routinierten Zeitfahr- Spezialisten, Michael Graben vom RSV Betzdorf, erkundete ich die Strecke und er gab mir einige gute Hinweise in Sachen Straßenbeschaffenheit und Gefahrenpunkte…
Da es mein erster Start bei dieser Zeitfahr- Serie gewesen ist, waren die Tipps wirklich Gold wert, oder besser gesagt, Zeit wert….!!!
Nach 2 Runden und rund 22 Kilometer, hatte ich ein gutes Aufwärm- Programm gefahren und dazu einen Eindruck von der Strecke erhalten.
Dann erfolgte der Start…
Ich ging sehr schnell an und hatte nach nur wenigen Metern schon 55 km/h auf der Uhr stehen.
Aber nach 2 Kilometern merkte ich, das es zu schnell gewesen ist und ich etwas überzogen hatte.
Das sind die typischen Anfänger Fehler, wenn man nicht regelmäßig an Zeitfahr- Wettbewerben teilnimmt.
Somit musste ich erstmal sehen, das ich wieder in einen runden Tritt komme und auch wieder eine gleichmäßige Atmung.
Die letzten 5 Kilometer liefen dann wesentlich besser, obwohl es die Gegenwind Passage gewesen ist.
Zum Schluss konnte ich mit meinen 14 Minuten und 55 Sekunden die zweitschnellste Zeit an diesem Tag erzielen.
Michael Graben war heute nicht zu schlagen und holte sich in einer super schnellen Zeit von 14 Minuten und 32 Sekunden seinen 100. Tagessieg in seiner Radsport Karriere…!!!
Großer Respekt…
Platz 3. ging heute an den Runden- Rekordhalter, Daniel Millow vom Team ME…
Aber ich gehe davon aus das Daniel bereits im nächsten Lauf der Zeitfahr- Serie ganz oben auf dem Podest zu finden ist.

Ein großes Dankeschön an Michael Graben für seine hilfreichen Tipps bei der Streckenbesichtigung und nochmal ein großes Lob an Sabine und Christian Wünscher und natürlich seine weiteren Helfer, die eine wirklich tolle Veranstaltung präsentieren und zudem auch eine sehr schöne Internetseite betreiben…
Weitere Infos zu dieser Veranstaltung, so wie alle Ergebnisse und Berichte findet Ihr unter: www.niederrhein-zeitfahr-serie-clocc.de/index.html

 

image	2
  1. Wenn Sie Fragen zu unseren Angeboten haben, oder Ihr Liebhaberstück über uns verkaufen wollen, schicken Sie uns eine Nachricht. Telefon : +49 (0)2237 972822