Main menu

10.04.2016 – Bernd Quitzow – Zeitfahrcup Duisburg

Renndistanz:
Höhenmeter:
Gesamtwertung:
Altersklasse:
Zeit:
Geschwindigkeit:

17,2 Kilometer
52 Höhenmeter
5. Platz
3. Platz
00:23:36 Minuten
43,73 km/h im Schnitt



Radrennen - Kurzbericht

 

Zeitfahrcup in Duisburg

Endlich geht es wieder los…
Wegen einer sehr hartnäckigen Atemwegs- Erkältung, hatte ich im März eine lange Zwangspause eingelegt, was meinen Saisonstart um einen Monat verzögert hat.
Durch die fehlenden Trainingseinheiten wusste ich das es noch nicht richtig rund laufen wird und habe deshalb meine Erwartungen auch nicht zu hoch gesetzt.

Das heutige Einzelzeitfahren gehört zu einer Rennserie von insgesamt 11 Veranstaltungen…
Es gibt zwei verschiedene Strecken wo die Rennen ausgetragen werden.
Die sogenannte ,, Homer Runde ,, mit einer Länge von 17,2 Kilometer und die ,, Große Vehne ,, mit 15,1 Kilometer.
Je nach Strecke und Rundenzahl können dann zwischen 15,1 Kilometer und 51,6 Kilometer absolviert werden.

Das erste Einzelzeitfahren in 2016 wird auf der ,, Homer Runde ,, ausgetragen.
71 Fahrern hatten sich für das erste Rennen angemeldet.
Es wurde heute nur eine Runde, also 17,2 Kilometer gefahren.
Das Wetter zeigte sich von seiner besten Seite und alle waren gespannt auf das erste Zusammentreffen in 2016.
Wer ist am besten durch den Winter gekommen und wer hat so früh in der Saison die besten Beine.
Um 10:00 ging der erste Starter auf den 17,2 Kilometer langen Rundkurs.
Danach wurde dann im Minutentakt gestartet.
Ich freute mich schon auf ein Wiedersehen mit meinem Dauerrivalen aus dem letzten Jahr, Michael Graben vom Team Schäfer Shop.
Allerdings war mir klar gewesen, das ich heute noch nicht die Leistung abrufen kann, um Michael Graben, oder natürlich auch einigen anderen paroli zu bieten.
Ich wollte natürlich trotzdem ein gutes Rennen absolvieren, bin aber noch rund 40 Watt unter meiner Leistung geblieben.
Zum Schluss absolvierte ich die 17,2 Kilometer in einer Zeit von 23 Minuten und 36 Sekunden und konnte mich damit auf dem 5. Platz in der Gesamtwertung behaupten und den 3. Platz in der Altersklasse… Für mein erstes Rennen nach einer langen Zwangspause, war das absolut in Ordnung gewesen.
Ich hoffe das ich in den kommenden 4 bis 6 Wochen wieder Konkurenz fähig bin und dann auch wieder ganz vorne mitmischen kann…
Michael Graben hatte dass Zeitfahren zwar mit einer sehr guten Zeit absolviert, doch es reichte heute nicht für den Sieg.
In einer Zeit von 23 Minuten und 5 Sekunden sicherte sich Michael Graben den 2. Platz in der Gesamtwertung und den 1. Platz in der Altersklasse.
Platz 3. ging an Dominik Paß, der für die Strecke 23 Minuten und 21 Sekunden benötigte.
Den 4. Platz holte sich in einer Zeit von 23 Minuten und 32 Sekunden, Andreas Lentfort.
Der Überraschungs- Sieger am heutigen Tag war Robert Spoek aus Holland, der für die 17,2 Kilometer nur 22 Minuten und 50 Sekunden benötigte und damit der einzige gewesen ist, der die 45 km/h geknackt hatte….
Gratulation an Robert für diese tolle Leistung…

Horst Niewrzol, der Veranstalter dieser Zeitfahr- Serie, machte wieder einmal einen tollen Job und stellte wie gewohnt, alle Ergebnisse super schnell auf seine Internetseite.
Ein großes ,, Dankeschön ,, auch an sein gesamtes Team, was wieder tatkräftig zur Seite stand…

  1. Wenn Sie Fragen zu unseren Angeboten haben, oder Ihr Liebhaberstück über uns verkaufen wollen, schicken Sie uns eine Nachricht. Telefon : +49 (0)2237 972822