Main menu

16.07.2017 – Bernd Quitzow – Time Trial Zeitfahrcup Duisburg

Renndistanz:
Höhenmeter:
Gesamtwertung:
Altersklasse:
Zeit:
Geschwindigkeit:

17,2 Kilometer
40
4. Platz
2. Platz
00:22:27 Minuten
45,97 km/h im Schnitt



Radrennen - Kurzbericht

 

Zeitfahrcup in Duisburg

Am 16. Juli ging es morgens um 7:30 in Richtung Duisburg zum Zeitfahrcup in Raesfeld.
Das heutige Einzelzeitfahren gehört zu einer Rennserie von insgesamt 11 Veranstaltungen die von Horst Niewrzol und seinem Team, in der Nähe von Raesfeld ausgetragen werden…
Es gibt zwei verschiedene Strecken auf denen die Rennen ausgetragen werden.
Die sogenannte ,, Homer Runde ,, mit einer Länge von 17,2 Kilometer und die ,, Große Vehne ,, mit 15,1 Kilometer.
Je nach Strecke und Rundenzahl sind dann in diesem Jahr zwischen 15,1 Kilometer und 45,3 Kilometer zu absolvieren.

Heute wurde beim Zeitfahcup in Duisburg 1. Runde auf der 17,2 Kilometer ,, Homer ,, Strecke gefahren.
Es war mit 16 Grad recht frisch gewesen und es sah so aus, als wenn es jeden Moment an zu regnen fängt.
Um 10:00 ging der erste Fahrer auf den 17,2 Kilometer langen Rundkurs.
Danach wurde wie gewohnt im Minutentakt gestartet.
Das Rennen war zahlreich besetzt gewesen und die bekannten Top Fahrer waren alle am Start gewesen…
Mein Aufwärm- Programm ( nicht auf der Rolle, sondern direkt auf der Straße… ) fühlte sich bereits recht gut an.
Dann ging es zum Start…
Die ersten 2 Kilometer fuhr ich nicht zu hart, da wir am Anfang des Rennens den Wind direkt von vorne hatten und man schnell dazu neigte, mit den Wattzahlen zu überziehen…
Das Rennen lief gut und gerade zum Schluss konnte ich noch einmal sehr gut zulegen.
Mit einer Zeit von 22 Minuten und 27 Sekunden hatte ich einen neuen persönlichen Rekord auf dieser Strecke gefahren…
Um ganze 10 Sekunden hatte ich mich hier verbessert und dabei einen fast 46er Schnitt gefahren.
Ich war sehr zufrieden und war natürlich gespannt was die anderen Jungs so geleistet hatten.
Mein größtes Interesse galt natürlich Andreas Niedrig.
Andreas und ich kämpfen zur Zeit sehr hart um die Gesamtwertung in unserer Altersklasse.
Vor ein paar Wochen hatte ich Andreas auf dieser Strecke über 2 Runden bereits geschlagen.
Dort hatte Andreas Rundenzeiten von 22:48 und 22:50 gefahren.
Somit machte ich mir mit meinen 22:27 berechtigte Hoffnungen, das ich ihn ein weiteres Mal geschlagen habe.
Aber dem war nicht so….
Der Ex- Profi- Triathlet ( 2015 Ironman Copenhagen 3. Platz ) benötigte für die 17,2 Kilometer, unglaubliche 21 Minuten und 49 Sekunden…
Andreas hatte sich somit in nur wenigen Wochen um 1 Minute verbessert….
Dagegen hatte ich kein Rezept gehabt….
Aber ich war trotzdem mit meiner Leistung sehr zufrieden gewesen und hoffe das ich bis zur Masters Weltmeisterschaft im Einzelzeitfahren, die im August in St. Johann stattfindet, noch ein paar Watt zulegen kann…

 

image	2				image	3				image	4
  1. Wenn Sie Fragen zu unseren Angeboten haben, oder Ihr Liebhaberstück über uns verkaufen wollen, schicken Sie uns eine Nachricht. Telefon : +49 (0)2237 972822