Main menu

20.08.2014 – Bernd Quitzow – Hartbergerland Weltradsportwoche – 6. Etappe

Renndistanz:
Höhenmeter:
Gesamtwertung:
Altersklasse:
Zeit:
Geschwindigkeit:

56 Kilometer
590 Höhenmeter
2. Platz
2. Platz
01:29:40 Stunden
37,54 km/h im Schnitt



Radrennen - Kurzbericht

 

42. Weltradsportwoche Hartbergerland

Heute startet die bereits sechste Etappe bei der Weltradsportwoche in Hartberg / Österreich.
Ein Rennen über 56 Kilometer was von Anfang an, von einem rauf und runter geprägt war.
Kein richtiger Berg war heute dabei gewesen, aber dafür doch noch rund 590 Höhenmeter mit stellenweise bis zu 10% Steigung.
Auch der Wind spielte heute wieder eine Rolle und so konnte sich kein Fahrer vom Feld absetzen.
Alles deutete auf einen Massensprint hin, der nicht ganz ohne ist….!!!
Vor der Zielankunft galt es noch einmal eine leichte, wellige Steigung von rund 1500 Meter mit etwas über 70 Höhenmeter zu bewältigen.
Diese Steigung wurde sehr schnell gefahren und einige konnten dem Tempo nicht mehr folgen.
Den höchsten Punkt erreicht, schossen wir mit über 80 km/h eine 13% Abfahrt hinunter.
Am tiefsten Punkt dieser Abfahrt ging es in eine schnelle, riskante Rechtskurve.
Wer hier nicht durchzieht, hat keine Möglichkeit mehr auf die vorderen Plätze.
Nach dieser Kurve waren es nur noch 350 Meter bis zum Ziel.
Noch einmal eine scharfe Linkskurve und dann die letzten 200 Meter steil ansteigend zum Ziel.
Genau mein Ding…
Perfekt positioniert, hatte ich nur noch zwei Fahrer vor mir, die aber in einer jüngeren Altersklasse gewertet wurden.
Ich zog voll durch und holte mir sicher den Sieg….
Das dachte ich zumindest für den ersten Augenblick.
Dann sah ich erst im Vorbeifahren, das einer der beiden Fahrer vor mir, doch zu meiner Altersklasse gehörte.
Seine Startnummer war von hinten nicht zu erkennen und somit musste ich mich dann an dem zweiten Platz erfreuen.
Den Sieg holte sich hier der Tagesstarter aus Österreich, Alfred Nentwich.
Platz drei ging an Igor Tarassov aus Estland.
Auf den führenden im Gesamtklassement, Igor Gavrilov aus Russland, konnte ich noch einmal 7 Sekunden gut machen.
Somit habe ich auf Igor Gavrilov aber immer noch einen Rückstand von 38 Sekunden.
Dazu kommt Morgen eine Etappe die mir überhaupt nicht liegt.
Ein Bergzeitfahren…!!!

 

Vielen Dank für die tollen Profi Fotos von Markus Schreibmaier…
Alle Fotos können auch bestellt werden unter www.foto-schreibmaier.at

 

 

image	2				image	3				image	4				image	5				image	6				image	7				image	8				image	9				image	10				image	11				image	12				image	13
  1. Wenn Sie Fragen zu unseren Angeboten haben, oder Ihr Liebhaberstück über uns verkaufen wollen, schicken Sie uns eine Nachricht. Telefon : +49 (0)2237 972822