Main menu

21.05.2016 – Bernd Quitzow – CLOC.C Zeitfahren am Niederrhein

Renndistanz:
Höhenmeter:
Gesamtwertung:
Altersklasse:
Zeit:
Geschwindigkeit:

22 Kilometer
Flach
1.Platz
1.Platz
00:28:46 Minuten
45,89 km/h im Schnitt



Radrennen - Kurzbericht

 

CLOC.C  Zeitfahren am Niederrhein

Es war heute mein 10. Rennen in der laufenden Saison.
5 Rennen weniger als im letzten Jahr zur gleichen Zeit, aber dafür konnte ich bereits 4 Siege verbuchen.
Heute ging es wieder nach Kerken, in der Nähe von Venlo, ca. 15 Kilometer von der holländischen Grenze entfernt.
Die CLOC.C Zeitfahrserie besteht aus insgesamt 12. Veranstaltungen die zwischen April und September 2016 durchgeführt werden.
Es werden in dieser Saison 11. flache Einzelzeitfahren und ein Paar- Zeitfahren ausgetragen…
Ein windanfälliger Rundkurs mit einer Länge von 11 Kilometern, der 2 x gefahren wird.
Das Wetter war mit rund 24 Grad sehr angenehm, aber ein kräftiger Wind machte das Rennen sehr schwer.
Bei diesen Wetterbedingungen ist die richtige Materialwahl bei den Laufrädern ein wesentlicher Punkt.
Michael Graben, der erfahrene Zeitfahrspezialist vom Team Schäfer Shop, montierte ein Vorderrad mit einer sehr geringen Felgenhöhe…
Ich überlegte kurz, ob ich auch noch mein Vorderrad gegen ein anderes tauschen sollte, was nicht so windanfällig ist.
Aber ich blieb dann doch wie gewohnt bei meinem Hochprofil- Vorderrad und machte mich auf den Weg zum Start.
Die erste Runde absolvierte mein stärkster Konkurrent, Michael Graben in nur 14 Minuten und 24 Sekunden und war damit verdammt schnell unterwegs.
Ich startete 3 Minuten hinter Michael Graben und konnte mit einer Zeit von 14 Minuten und 22 Sekunden ebenfalls eine sehr schnelle, erste Runde absolvieren.
Ich hatte damit einen hauchdünnen Vorsprung von gerade mal 2 Sekunden gehabt.
Jetzt mussten die letzten 11 Kilometer über Sieg und Niederlage entscheiden.
Auch die zweite Runde lief richtig gut bei mir und als ich mit einer Zeit von 28 Minuten und 46 Sekunden das Rennen beendete, hatte ich schon das Gefühl gehabt, das diese Zeit für den Sieg reichen sollte…
Die Siegerehrung sollte jetzt Klarheit verschaffen.
Jaaaa.., geschafft, ich hatte gewonnen und ich hatte auch die schnellste Zeit an diesem Tag gefahren, kein anderer war schneller gewesen als ich, aber einer war auch nicht langsamer gewesen als ich….
Es war unglaublich, aber Michael Graben ist exakt die Gleiche Zeit wie ich gefahren und somit gab es bei der Siegerehrung 2 Gewinner…
Schon wieder lieferte ich mir mit Michael Graben ein packendes Duell und bereits zum dritten Mal haben wir genau die gleiche Zeit gefahren.
Einfach unglaublich…

Hier die Ergebnisse der ersten 3 jeder Altersklasse…

Männer
1. Platz – Luuk Jansen – 00:28:53 Minuten
2. Platz – Dirk Esser – 00:29:01 Minuten
3. Platz – Robert Spoek – 00:29:06 Minuten

Senioren 1
1. Platz – Bernd Quitzow und Michael Graben – beide 00:28:46 Minuten
3. Platz – Axel Gehlen – 00:30:32 Minuten

Senioren 2
1. Platz – Barend Verhagen – 00:29:08 Minuten
2. Platz – Henri Verkampen – 00:32:24 Minuten
3. Platz – Heinz Schummer – 00:33:37 Minuten

Damen
1. Platz – Alicja Verhagen – 00:31:46 Minuten
2. Platz – Nicole Schnaß – 00:33:19 Minuten
3. Platz – Saskia Schlitzkus – 00:35:58 Minuten

 

 

image	2				image	3				image	4				image	5				image	6				image	7				image	8				image	9				image	10				image	11				image	12
  1. Wenn Sie Fragen zu unseren Angeboten haben, oder Ihr Liebhaberstück über uns verkaufen wollen, schicken Sie uns eine Nachricht. Telefon : +49 (0)2237 972822