Main menu

22.04.2015 – Bernd Quitzow – CLOCC Zeitfahrserie am Niederrhein

Renndistanz:
Höhenmeter:
Gesamtwertung:
Altersklasse:
Zeit:
Geschwindigkeit:

22 Kilometer
FLach
2. Platz
2. Platz
00:29:19 Minuten
45,03 km/h im Schnitt



Radrennen - Kurzbericht

CLOCC  Zeitfahrserie am Niederrhein

Die CLOCC Zeitfahrserie besteht aus insgesamt 9. Veranstaltungen die zwischen April und August 2015 durchgeführt werden.
8. flache Einzelzeitfahren und ein schweres Bergzeitfahren…
Der Erste Termin der diesjährigen Zeitfahrserie, wurde bereits am Mittwoch, den 08.04.2015 absolviert.
Bei der ersten Austragung wurde der 11 Kilometer lange Kurs nur einmal gefahren.
Aber heute ging es dann mit 2 Runden und insgesamt 22 Kilometern schon richtig zur Sache.
Die Anmeldung erfolgte wieder zwischen 17:15 und 17:45 und der erste Starter ging wie beim letzten Mal um 17:45 auf die Strecke und alle nachfolgenden Fahrer und Fahrerrinnen starteten dann im Minutentakt…
Die Wetterbedingungen waren eigentlich ganz gut gewesen, bis auf den sehr starken Wind der heute aus nördlicher Richtung kam.
Zum Aufwärmen bin ich die Strecke zweimal abgefahren und hatte somit einen Eindruck bekommen, wie es sich bei dem Wind fahren lässt.
Auf den ersten Kilometern hatte ich Rückenwind und fuhr konstant um die 50 km/h.
Aber da wir ja auf einen Rundkurs unterwegs waren, musste der Wind auch irgendwann mal von vorne kommen.
Und das tat er auch und zwar richtig…!!!
Das waren genau die Kilometer wo man Tempofest sein musste.
Hier konnte man richtig Zeit verlieren, oder aber auch richtig Zeit gutmachen.
Ich versuchte ein kontrolliertes Tempo zu fahren und nicht zu sehr zu überziehen.
Die erste Runde lief mit einer 00:14:39 richtig gut ( beim ersten Zeitfahren war es noch eine 00:14:55 gewesen ) und ich wusste das ich dem zur Zeit unschlagbaren Michael Graben dicht auf den Fersen war…
Aber jetzt musste noch eine Runde gefahren werden…
Wieder versuchte ich die ersten Kilometer konstant um die 50 km/h zu fahren und bei der Gegenwind Passage nicht zu überdrehen.
Aber ich merkte das ich im Gegenwind die Geschwindigkeit nicht mehr so hochhalten konnte wie noch in der ersten Runde.
Die letzten drei Kilometer…
Hier versuchte ich noch einmal Zeit gut zu machen und fuhr richtig über dem Limit…!!!
Die zweite und letzte Runde absolvierte ich dann in 00:14:40 Minuten.
Nur eine Sekunde langsamer als die erste Runde…, ,, Perfekt ,,
Aber was machte Michael Graben…., der Zeitfahrspezialist aus dem Westerwald.
Konnte ich Ihn heute bereits etwas näher kommen.
Gespannt wartete ich auf die Siegerehrung und die dabei vorgelesenen Ergebnisse.
Mit meiner Zeit von 00:29:19 Minuten und einen Schnitt von 45,03 km/h, fuhr ich heute eine wirklich super schnelle Zeit.
Aber es war fast wie zu erwarten noch immer nicht die schnellste an diesem Tag.
Schon wieder war es Michael Graben der mit seinen Rundenzeiten von 00:14:24 und 00:14:34 mit der Gesamtzeit von 00:28:59, die schnellste Zeit des Tages fuhr.
Aber ich habe mit 21 Sekunden den Zeitabstand zu Michael deutlich verkürzt und Michael weiß das ich es dabei nicht beruhen lassen werde…!!!
Glückwunsch auch an Daniel Millow der wie auch beim letzten Zusammentreffen den 3. Platz einfahren konnte.

 

Ein großes Dankeschön an die Veranstalter, Christian und Sabine Wünscher die hier einen wirklich tollen Job machen….
Weitere Infos so wie alle Ergebnisse und Berichte findet Ihr außerdem unter: www.niederrhein-zeitfahr-serie-clocc.de/index.html

 

Vielen Dank auch an ,, Anna Schrand ,,  für die tollen Fotos….!!!

 

image	2				image	3				image	4				image	5				image	6
  1. Wenn Sie Fragen zu unseren Angeboten haben, oder Ihr Liebhaberstück über uns verkaufen wollen, schicken Sie uns eine Nachricht. Telefon : +49 (0)2237 972822