Main menu

24.05.2014 – Bernd Quitzow – Circuit Cycling Hockenheim – German Cycling Cup

Renndistanz:
Höhenmeter:
Gesamtwertung:
Altersklasse:
Zeit:
Geschwindigkeit:

90 Kilometer
Flach
38. Platz
10. Platz
02:04:42 Stunden
43,31 km/h im Schnitt



Radrennen - Kurzbericht

 

Circuit Cycling Hockenheim Ring…
Das Radrennen auf dem schnellen Hockenheim Ring der Formel 1 Boliden…
Dieses Radrennen auf dem Hockenheim Ring ist immer wieder etwas besonderes und auch immer wieder sehr anstrengend.
Man sollte ja glauben, das bei einem solchen Rennkurs, mit einer so breiten Fahrbahn, ohne Verkehrsinseln, oder Bordsteinen, ein relativ überschauliches und vor allem stressfreies Rennen zustande kommen sollte…
Aber es ist immer genau das Gegenteil…!!!
Direkt mit dem Startschuß fangen bereits die unerbittlichen Positionskämpfe an.
Jeder möchte soweit wie möglich vorne sein.
Ist man bei diesem schnellen Kurs einmal abgehängt, hat man keine Möglichkeit, die Spitzengruppe wieder zu erreichen.
Auf den Geraden werden bis zu 60 km/h erreicht und in den engen Kurven geht dass Tempo teilweise auf 25 km/h wieder zurück, um dann mit Vollgas die Top- Geschwindigkeit wieder zu erreichen…
Von Kilometer zu Kilometer wird dadurch die Spitzengruppe immer kleiner und der Rennverlauf immer hektischer.
Leider waren dadurch auch am heutigen Renntag wieder zahlreiche Stürze zu beklagen.
Der flache Hockenheim- Rennkurs hat eine Länge von 6 Kilometer, die wir 15. Mal absolvieren mussten, um auf die insgesamt 90 Rennkilometer zu kommen.
Rund 300 Starter kämpften hier für einen Platz auf dem Podium.
Trotz des hohen Tempo von durchschnittlich 43 bis 44 km/h, hatten wir zum Ende des Rennens, immer noch eine Spitzengruppe von über 70 Fahrern, die jetzt zusammen auf die Ziellinie zusprinteten…
Die letzten 6 Kilometer waren wie immer die am härtesten umkämpften in diesem Rennen.
Mein Ex- Teamkollege Daniel Knyss vom Team merkur-druck.com bewies einmal mehr, das er zum Schluss des Rennens, noch die schnellsten Beine hatte.
Sandro Kühmel, vom Team Bürstner-Dümo Cycling, sprintete nur wenige Zentimeter hinter Daniel Knyss auf den zweiten Platz.
Platz 3. holte sich Till Baltes, Teamkollege von Daniel Knyss.
Bei diesem Massensprint belegte ich den 38. Platz in der Gesamtwertung und den 10. Platz in meiner Altersklasse.
An dieser Stelle noch einmal Glückwunsch an Daniel für seinen Sieg…

Vielen Dank für die Profi Fotos vom Team Sportograf….!!!

 

image	2				image	3				image	4				image	5				image	6				image	7				image	8				image	9				image	10				image	11				image	12				image	13				image	14				image	15				image	16				image	17				image	18				image	19
  1. Wenn Sie Fragen zu unseren Angeboten haben, oder Ihr Liebhaberstück über uns verkaufen wollen, schicken Sie uns eine Nachricht. Telefon : +49 (0)2237 972822