Main menu

24.05.2017 – Bernd Quitzow – Cycletec TT Pokal Einzelzeitfahren

Renndistanz:
Höhenmeter:
Gesamtwertung:
Altersklasse:
Zeit:
Geschwindigkeit:

24,6 Kilometer
Flach
2. Platz
1. Platz
00:32:52 Minuten
44,84 km/h im Schnitt



Radrennen - Kurzbericht

 

Cycletec TT Pokal Einzelzeitfahren in Krefeld

Heute ging es wieder nach Krefeld zum Einzelzeitfahren auf der Batavastraße…
Die ,, Cycletec TT Pokal ,, Rennserie im Einzelzeitfahren wird dieses Jahr bereits zum 14. Mal von Thomas Dinter ausgetragen…
Die Rennserie umfasst in diesem Jahr nur insgesamt 5 Austragungen.
Die 4 schnellsten Rennen kommen dabei in die Gesamtwertung.
Mit nur einem Streichergebnis wird es ein harter Kampf um den Gesamtsieg werden…!!!
Der sehr windanfällige Rundkurs hat eine Länge von 12,3 Kilometer.
Je nach Ausschreibung werden 1 Runde, oder 2 Runden gefahren.

Es war heute das zweite Rennen der diesjährigen Cycletec TT Pokal Zeitfahrserie und der Rundkurs musste heute 2 Mal gefahren werden.
Um 19:00 ging der erste Fahrer auf die Strecke, danach folgten die nächsten im Minutentakt.
Ich freute mich schon sehr auf das Rennen und hatte noch eine persönliche Rechnung offen…
Bei der ersten Austragung in diesem Jahr, musste ich mich dem Seriensieger Michael Graben, mit 4 Sekunden geschlagen geben.
Das wollte ich heute besser machen…
Wir hatten heute einen starken Wind aus westlicher Richtung, der stellenweise in Böen zu spüren war, dafür gingen die Temperaturen auf angenehme 22 Grad…
Das Aufwärmen fühlte sich gut an und ich war bereit gewesen mich auf den bevorstehenden 24,6 Kilometer richtig zu quälen.
Die Gegenwind- Passagen hatten es wirklich in sich gehabt und man musste alles geben um hier nicht zu viel Zeit zu verlieren.
Meine Wattzahlen sahen gut aus und die Geschwindigkeit passte auch…
Ich benötigte für die ersten 12,3 Kilometer, 16 Minuten und 22 Sekunden, was nicht super schnell gewesen ist, aber in Anbetracht der Windverhältnisse, war die Zeit absolut ok…
Es ging in die zweite Runde die sich wesentlich schwerer anfühlte.
Trotzdem konnte ich mit 16 Minuten und 30 Sekunden noch einmal eine gute Zeit abliefern.
Ich absolvierte das Rennen mit einer Endzeit von 32 Minuten und 52 Sekunden und einen Stundenmittel von 44,84 km/h im Schnitt.
Alles hatte gepasst und ich war gespannt wie die anderen mit dem Wind zurecht gekommen sind…
Meine Zeit war schnell genug gewesen, um meine Altersklasse vor Michael Graben mit einem Vorsprung von 30 Sekunden zu gewinnen.
Aber auch bei den jüngeren Fahrern war keiner schneller gewesen als ich, außer Daniel Millow…
Daniel konnte wiederholt eine klasse Leistung abliefern und fuhr 32 Minuten und 06 Sekunden die schnellste Zeit an diesem Tag.
Aber ich konnte den Abstand zwischen Daniel Millow und mir schon verkürzen und werde weiter daran arbeiten, den Abstand zu verringern.
Wir werden sehen was die nächsten Rennen bringen…

 

Hier die Ergebnisse der ersten 3 Plätze in der Gesamtwertung…

  1. Platz – Daniel Millow – 32 Minuten und 06 Sekunden
  2. Platz – Bernd Quitzow – 32 Minuten und 52 Sekunden
  3. Platz – Dirk Esser – 32 Minuten und 59 Sekunden
  4. Platz – Andreas Tappe – 33 Minuten und 19 Sekunden
  5. Platz – Michael Graben – 33 Minuten und 22 Sekunden

 

  1. Wenn Sie Fragen zu unseren Angeboten haben, oder Ihr Liebhaberstück über uns verkaufen wollen, schicken Sie uns eine Nachricht. Telefon : +49 (0)2237 972822