Main menu

25.06.2017 – Bernd Quitzow – CLOC.C Einzelzeitfahren Time Trial

Renndistanz:
Höhenmeter:
Gesamtwertung:
Altersklasse:
Zeit:
Geschwindigkeit:

22 Kilometer
Flach
4. Platz
2. Platz
00:29:41 Minuten
44,47 km/h im Schnitt



Radrennen - Kurzbericht

 

CLOC.C  Einzelzeitfahren am Niederrhein

Rund 25 Kilometer vom holländischen Venlo entfernt, ging es heute wieder nach Kerken, zur CLOC.C Zeitfahrserie am Niederrhein.
Die CLOC.C Zeitfahrserie besteht aus insgesamt 11. Veranstaltungen die zwischen April und September 2017 durchgeführt werden.
Für die Gesamtwertung kommen dabei die besten 7 Platzierungen aus der laufenden Saison in die Wertung.
Gewertet wird in 3 verschiedenen Altersklassen bei den Herren und eine bei den Frauen.

Nachdem wir in den letzten Tagen mit reichlich Sonne und hohen Temperaturen verwöhnt worden sind, zeigte sich heute auch mal wieder die andere Seite vom Wetter…
Im nachhinein denke ich mir…., wäre es doch nur beim schlechten Wetter geblieben…!!!

Mit 17 Grad war es schon richtig frisch gewesen, dazu gab es stürmischen Wind aus westlicher Richtung mit bis zu 40 km/h…
Die 11 Kilometer Zeitfahrstrecke musste heute 2 Mal gefahren werden, also insgesamt 22 Kilometer.
Ich hatte mich umgezogen und wollte mich auf der Zeitfahrstrecke warmfahren, als sich die ersten dicken Regentropfen bemerkbar machten.
Aus den Tropfen wurde mehr und kurze Zeit später schüttete es wie aus Eimern…
Also abwarten…, vielleicht hört es ja gleich wieder auf zu regnen.
Es hörte auf zu regnen, aber erst 5 Minuten vor meinem Start…
Also vom Auto aus direkt zum Start und los…
Nicht die perfekten Bedingungen für ein Zeitfahren, aber ich kam trotzdem gut damit zurecht und die Pace stimmte auch.
Plötzlich wendete ein schwarzer VW Golf von der anderen Straßenseite auf meine Fahrbahn und blieb dann mitten auf der Straße stehen…
In dieser Passage der Strecke fuhr ich rund 50 km/h und konnte nur noch in die Bremsen gehen…!!!
Beide Reifen blockierten, mein Rad ging quer und ich sah mich schon in der Heckscheibe von dem schwarzen VW Golf…
Kurz vor dem VW Golf kam mein Rad doch noch zum stehen und ich konnte das Rad wieder kontrollieren und an dem VW Golf vorbei fahren…
Ich war total konfus und wirklich geschockt gewesen…
Der Autofahrer gehörte wohl zu den Anwohnern von Kerken und hatte ein offensichtliches Problem mit Radfahrern…!!!
Das kann es nicht sein….
Wenn sich Anwohner auf irgendeine Art und Weise von Radfahrern gestört fühlen, dann sollte das anders aus der Welt geschafft werden, aber nicht so…
Die Situation hätte wirklich anders ausgehen können…
Ich setzte das Rennen zwar fort, aber meine Gedanken waren nicht mehr frei gewesen…, vor allem weil ich diese Passage noch ein zweites Mal absolvieren musste…
Dazu fühlten sich meine durchgebremsten Reifen an, als würde ich auf Kopfsteinplaster fahren…

Ich bin das Rennen zwar zu Ende gefahren, aber es war natürlich in Sachen Zeit nicht mehr der Rede Wert gewesen…
Voller Frust hatte ich die Veranstaltung bereits vor der Siegerehrung verlassen, da mir klar gewesen ist, das ich mit der gefahrenen Zeit nicht mehr unter den besten drei sein werde…
Ein paar Tage später hatte ich mir dann doch die Ergebnisse im Internet angesehen und habe gesehen das ich mit meiner verkorsten Zeit sogar noch den 2. Platz hinter Michael Graben belegen konnte, der 15 Sekunden schneller unterwegs gewesen ist…
An dieser Stelle möchte ich den Gewinner Michael Graben noch einmal zum Sieg gratulieren und sorry das ich nicht bei der Siegerehrung gewesen bin….
Hatte damit nicht mehr gerechnet….

 

Hier die ersten drei Ergebnisse der Senioren 1 Altersklasse…

1. Platz – Michael Graben – 00:29:26  Minuten
2. Platz – Bernd Quitzow – 00:29:41  Minuten
2. Platz – Nobert Thomauske – 00:31:27  Minuten

 

 

image	2				image	3				image	4				image	5
  1. Wenn Sie Fragen zu unseren Angeboten haben, oder Ihr Liebhaberstück über uns verkaufen wollen, schicken Sie uns eine Nachricht. Telefon : +49 (0)2237 972822