Main menu

26.07.2015 – Bernd Quitzow – Zeitfahrcup Duisburg – Raesfeld

Renndistanz:
Höhenmeter:
Gesamtwertung:
Altersklasse:
Zeit:
Geschwindigkeit:

17,2 Kilometer
40 Höhenmeter
2. Platz
2. Platz
00:22:53 Minuten
45,10 km/h im Schnitt



Radrennen - Kurzbericht

 

Zeitfahrcup in Duisburg – Raesfeld

Das auf den Samstag terminierte Einzelzeitfahren in Raesfeld / Duisburg musste wegen widrige Wetterbedingungen abgesagt werden.
Kurzerhand entschied der Veranstalter, Horst Niewrzol, den Start auf Sonntag den 26.07.2015 zu legen….
Eine sehr gute Entscheidung, denn das Wetter zeigte sich im Gegensatz zu Gestern von seiner besten Seite.

Das Einzelzeitfahren gehört zu einer Rennserie von insgesamt 10 Veranstaltungen, von denen die 9 schnellsten Rennen in die Wertung gelangen und den Gesamtsieger für 2015 ermitteln. Es gibt hier zwei verschiedene Strecken auf denen gefahren wird.
Die sogenannte ,, Homer Runde ,, mit 17,2 Kilometer und die ,, Große Vehne ,, mit 15,1 Kilometer.
Die Rennen können je nach Strecke und Rundenzahl zwischen 15,1 Kilometer und 51,6 Kilometer lang sein.
Bei der ,, Homer Runde ,, , die heute gefahren wurde, befindet sich der Start in Havelich bei Raesfeld und ist nur rund 15 Kilometer von der Holländischen Grenze entfernt…

Ab 10:00 ging der erste von 67 Fahrern an den Start.
Danach wurde dann im Minutentakt gestartet.
Ich freute mich schon auf ein neues Duell zwischen mir und Michael Graben vom Team Schäfer Shop, der in diesem Jahr eine persönliche Bestzeit nach der anderen fährt und zur Zeit nur schwer zu schlagen ist…
Allerdings merkte ich bereits beim Aufwärmen, das es nicht richtig rund lief.
Ich ging an den Start und wollte trotzdem alles rausholen was ging.
Zum Schluss absolvierte ich die 17,2 Kilometer dann sogar noch mit einer neuen, persönlichen Bestzeit, obwohl es sich nicht perfekt angefühlt hatte.
Mit einer Zeit von 22 Minuten und 53 Sekunden absolvierte ich die Strecke mit einem Stundenmittel von 45,10 km/h im Schnitt.
Also konnte ich eigentlich ganz zufrieden sein mit meinem Ergebnis, wenn da nicht noch Michael Graben gewesen wäre…!!!
Michael Graben hat dass Zeitfahren mit einer Jahres- Bestzeit absolviert und sich einmal mehr den verdienten Sieg gesichert.
Gratulation an Michael Graben, der in diesem Jahr ganz klar die Nase vorn hat….!!!
Platz 3. ging an Marek Langenkamp, der für die Strecke 23 Minuten und 7 Sekunden benötigte.

Horst Niewrzol, der Veranstalter dieser Zeitfahr- Serie, machte wieder einen tollen Job und stellte alle Ergebnisse auch super schnell auf seine Internetseite.
Aber auch ein ,, Dankeschön ,, an sein gesamtes Team, was tatkräftig zur Seite stand.

 

image	2
  1. Wenn Sie Fragen zu unseren Angeboten haben, oder Ihr Liebhaberstück über uns verkaufen wollen, schicken Sie uns eine Nachricht. Telefon : +49 (0)2237 972822