Main menu

28.09.2014 – Bernd Quitzow – Rothaus Riderman – 3. Etappe

Renndistanz:
Höhenmeter:
Gesamtwertung:
Altersklasse:
Zeit:
Geschwindigkeit:

90 Kilometer
1150 Höhenmeter
200. Platz
53. Platz
02:27:37
36,58 km/h im Schnitt



Radrennen - Kurzbericht

 

Die dritte und damit letzte Etappe vom Rothaus Riderman 2014…

Noch einmal eine schwere Etappe über 90 Kilometer und 1150 Höhenmeter.
Wie bereits an den beiden Tagen zuvor hatten wir auch heute wieder beste Wetterbedingungen.
Start war um genau 11:00 gewesen…
Das Rennen hatte diesmal 5 Bergwertungen die absolviert werden mussten.
1. Bergwertung – 2 Kilometer mit max. 9% Steigung…
2. Bergwertung – 7,2 Kilometer mit max. 12% Steigung…
3. Bergwertung – 5,9 Kilometer mit max. 12% Steigung…
4. Bergwertung – 1,3 Kilometer mit max. 12% Steigung…
5. Bergwertung – 800 Meter mit max. 9% Steigung…
Direkt nach dem Start wurde ein Höllen- Tempo auf echtem Profi- Niveau hingelegt…!!!
Am heutigen Tag konnten auch wieder Einzelstarter teilnehmen, die dann nicht auf die Gesamtwertung des Riderman fahren, sondern nur diese eine Etappe in Angriff nehmen wollten und in voller Frische an den Start gekommen waren.
Bis zur ersten Bergwertung bei Kilometer 18, hatten wir nur selten unter 50 km/h auf dem Tacho gehabt.
Danach wurde das Profil flacher und es ging dann tendenziell Bergab bis zur nächsten Bergwertung bei Kilometer 34.
Mit 7,2 Kilometer bei maximal 12% Steigung, auch die längste Bergwertung an diesem Wochenende.
Bis zu diesem Zeitpunkt konnte ich die Spitzengruppe noch halten.
Aber von Kilometer zu Kilometer merkte ich, das bei mir der Motor nicht mehr wollte…
Somit konnte ich und auch viele andere Fahrer, das Hohe Tempo nicht mehr mitgehen.
Komplett entkräftet erreichte ich dann mit der zweiten Gruppe die nächste Bergwertung die wir bei Kilometer 54 erreichten.
Der 5,9 Kilometer lange Anstieg mit maximal 12% Steigung gab mir dann leider den Rest.
Meine Beine waren einfach Leer und mit jeder Kurbelumdrehung sank auch meine Motivation.
Aber ich war nicht der Einzige der heute Probleme hatte..
Von den 791 gemeldeten Startern hatten nur 695 das Ziel erreicht.
Völlig kaputt erreichte ich genau als 200. das Ziel und war froh gewesen, das es endlich vorbei war.
Für die Gesamtwertung des Rothaus Riderman 2014, reichte es dann zum Schluss nur für den 148. Platz.
In meiner Altersklasse bedeutete dass den 35. Platz.
Ich habe die Veranstaltung schnell abgehakt und mir jetzt schon fest vorgenommen, das ich im nächsten Jahr wieder mit einer entsprechenden Form beim Rothaus Riderman antreten möchte…

  1. Wenn Sie Fragen zu unseren Angeboten haben, oder Ihr Liebhaberstück über uns verkaufen wollen, schicken Sie uns eine Nachricht. Telefon : +49 (0)2237 972822