Main menu

Das war meine Radsport Saison 2020….., Fotos…, Zahlen…, Ergebnisse

Renndistanz:
Höhenmeter:
Gesamtwertung:
Altersklasse:
Zeit:
Geschwindigkeit:








Radrennen - Kurzbericht

 

Die Radsport Rennsaison 2020 gehört schon wieder der Vergangenheit an…

Kaum zu glauben wie schnell so ein Jahr immer wieder vergeht.
Anfang der neuen Saison hatte ich meinen Kalender bereits mit zahlreichen Rennterminen gefüllt.
In diesem Jahr wollte ich unter anderem meine Bestmarke von 2015 noch einmal nach oben Schrauben.
Damals hatte ich an insgesamt 56 nationalen und internationalen Radrennen teilgenommen und das wollte ich in 2020 mal versuchen zu toppen.
Trotz einer zweiwöchigen Erkältung Anfang Februar, in der ich auch nicht trainieren konnte, hatte ich bereits bis Ende Februar über 3500 Kilometer abgespult und hatte auch schon intensive Intervall- Einheiten in mein Training eingebaut.
Es lief wirklich gut und ich war hochmotiviert für die ersten Rennen, die für März geplant waren….

Was mich aber bereits im Januar beunruhigte, waren Berichte über eine neue Infektionskrankheit namens ,, COVID 19 ,,
Dann überschlugen sich die Ereignisse und einige Wochen später wurden bereits die ersten Rennen verschoben, oder direkt ganz abgesagt…

Diese Nachrichten sorgten nicht gerade für einen Motivations- Schub.
Aber die meisten Rennen wurden zu dieser Zeit ja erst einmal nur verschoben und so versuchte ich einfach im Training zu bleiben und hoffte dann einige Monate später doch noch das eine, oder das andere Rennen zu bestreiten….
Bis dahin wollte ich meine Leidenschaft für Wettkämpfe aber nicht ganz außer Acht lassen.
Der ideale Zeitpunkt um vielleicht zu versuchen, einige meiner persönlichen Bestleistungen zu überbieten.
In dem Fall wären es dann keine Rennen gegen andere Rennteilnehmer, sondern Herausforderungen gegen mich selbst.
Und jeder weiß ja wie schwer es sein kann, seinen eigenen, inneren ,, Schweinehund ,, zu bezwingen, bzw., gegen ,, Ihn ,, anzukämpfen…

Also entschied ich mich im April 2020, meine Bestmarke aus 2018 zu verbessern, als ich mit dem Rennrad 2609 Trainings- Kilometer in einem Monat zurücklegte.
Mein Ziel war es,  mindestens 3000 Kilometer in einem Monat zu fahren…
Nach 25 Tagen hatte ich die 3000 Kilometer bereits hinter mich gebracht und so setzte ich mir direkt einen neuen Richtwert von 3500 Kilometer.
Zum Ende des Monats wurden es dann genau 3515 Trainings- Kilometer, die ich mit dem Rennrad in einem Monat absolviert hatte.
Neuer Rekord…..!!!
Es ist jetzt keine überaus herausragende Leistung wenn man innerhalb von 30 Tagen, 3515 Kilometer mit dem Rad fährt, aber wenn man 6 Tage die Woche in seinem Geschäft arbeitet und dann jeden Tag mindestens 100 Kilometer absolvieren muss, dann werden die 3515 Kilometer in einem Monat doch eine echte Herausforderung…

Nach dem April waren immer noch keine Rennen in Sicht gewesen und ich setzte mir das nächste Ziel…
Meine persönliche Bestleistung lag bis Dato bei 260 Kilometer die ich mit dem Rennrad im Juni 2019 an einem Tag gefahren bin.
Und da ich schon immer mal versuchen wollte, die 300 Kilometer Marke zu knacken, sollte dieses mein nächster Wettkampf werden.
Der Feiertag am 21.05.2020 schien mir perfekt zu sein, um meine persönliche Rekordfahrt von 300 Kilometer an einem Tag in Angriff zu nehmen.
Es war ein sehr schöner und sonniger Tag gewesen und bis 200 Kilometer lief es auch wirklich ganz gut…
Aber der Tag hatte doch höhere Temperaturen erreicht als ich gedacht hatte und ich hatte große Probleme meinen Flüssigkeitshaushalt regelmäßig aufzufüllen.
Das hatte zur Folge, das ich mich nach 250 Kilometer überhaupt nicht mehr gut fühlte und es wurde ein echter Kampf die Pedale in Schwung zu halten.
Aber ich hatte die 300 Kilometer vor Augen und wollte das jetzt auch zu Ende bringen….
Zum Schluss konnte ich an diesem Tag meinen inneren ,, Schweinehund ,,  wirklich noch besiegen und absolvierte ganz genau 301 Kilometer.
Und wieder eine persönliche Bestleistung geknackt…!!!

Jetzt hatten wir bereits Anfang Juni und mein Kilometerzähler stand mittlerweile bei etwas über 10.000 Kilometer…
Offizielle Radrennen waren nach wie vor nicht in Sicht gewesen und ich überlegte mir, wie meine Rennsaison jetzt weiter gehen sollte.
Natürlich kann man auch einfach so ein paar Kilometer mit dem Rad abspulen, aber ich bin Jemand der immer ein genaues Ziel vor Augen haben muss…!!!
Normalerweise sind es bei mir die Radrennen, die mich immer zum trainieren motivieren.
Aber ,, COVID 19 ,, machte mir und anderen ja einen gehörigen Strich durch die Rechnung.
Also musste ich mir wieder ein neues Motivations- Ziel setzen…
In 2018 hatte ich mit 20275 Jahreskilometer einen neuen persönlichen Rekord für mich aufgestellt, den ich jetzt noch einmal verbessern wollte, obwohl ich im Juni nur rund 1500 Kilometer gesammelt hatte.
Im Juli waren es dann rund 1900 und im August 1800 Kilometer und damit hatte ich jetzt insgesamt 15357 Kilometer auf der Uhr gehabt.
Aber um meine alte Bestmarke von 20275 Kilometer von 2018 zu toppen, musste ich in den folgenden 2 Monaten noch einmal tüchtig in die Pedale treten.
Gesagt, getan…..!!!
Im September waren es dann noch einmal 2309 Kilometer gewesen und im letzten Monat der Saison musste ich noch einmal alles mobilisieren und auch einige Tage im Regen verbringen, um mein Ziel zu erreichen.
Somit waren es dann im Oktober noch einmal stattliche 2609 Rennrad Kilometer die ich gefahren bin.
Damit kam ich auf insgesamt 21169 Kilometer, die ich in der Saison 2020 mit dem Rennrad absolviert habe und konnte damit in diesem Jahr, meinen dritten persönlichen Rekord noch einmal verbessern…

Zum Abschluß der Saison und natürlich auch für den neuen Rekord über 21.169 Kilometer, gab es dann von meinem Schätzchen ,, Diana ,, wieder einen entsprechend kalorienlastigen Schokoladen Kuchen…
Lecker….

Trotzdem hoffe ich, das es im kommenden Jahr wieder nationale und internationale Radrennen für Amateure gibt und ich dann wieder angreifen kann…
Aber jetzt ist erst einmal Fahrrad Pflege angesagt…!!!

Habt alle eine gute Zeit und bleibt vor allem Gesund…

 

Besten Gruß

Bernd Quitzow

 

 

 

image	2				image	3				image	4				image	5				image	6				image	7				image	8				image	9				image	10				image	11
Kontakt
close slider

Wenn Sie Fragen zu unseren Angeboten haben, oder Ihr Liebhaberstück über uns verkaufen wollen, schicken Sie uns eine Nachricht. Telefon : +49 (0)2237 972822

Wenn Sie uns per Kontaktformular Anfragen zukommen lassen, werden Ihre Angaben aus dem Anfrageformular inklusive der von Ihnen dort angegebenen Kontaktdaten zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen bei uns gespeichert. Diese Daten geben wir nicht ohne Ihre Einwilligung weiter.

Mehr über Datenschutz finden Sie auf unserer Datenschutzseite.