Main menu

Das war meine Radsport Saison 2018….., Fotos…, Zahlen…, Ergebnisse

Renndistanz:
Höhenmeter:
Gesamtwertung:
Altersklasse:
Zeit:
Geschwindigkeit:

-----
-----
-----
-----
-----
-----



Radrennen - Kurzbericht

 

Schon wieder ist eine Radsport Rennsaison zu Ende gegangen…

An dieser Stelle möchte ich wie immer ein paar Zahlen sprechen lassen und natürlich auch DANKE sagen…
Fangen wir mal mit den Zahlen an…

Meine Radsport Saison ist in 2018 etwas anders gelaufen wie geplant.
Zum Schluss waren es in diesem Jahr doch deutlich weniger Rennen gewesen als in den letzten Jahren.
Hatte ich im Jahr 2015 noch stattliche 56 Rennen an denen ich National und International teilgenommen habe, so waren es in diesem Jahr gerade einmal 10 Rennen die ich absolvierte…
Es gab keinen wirklichen Grund weshalb ich dieses Jahr so wenig Rennen gefahren bin, es hatte sich einfach so ergeben.
Aber das bedeutet nicht, das ich kein Rad gefahren bin…!!!
Ganz im Gegenteil…
Ende August hatte ich bereits 15359 Kilometer auf meinem Konto und da ich nach den Weltmeisterschaften im Einzelzeitfahren meine Rennsaison im Kopf bereits beendet hatte, suchte ich noch nach einer anderen Herausforderung…
Kurzerhand entschied ich mich dafür, endlich einmal die 20000 Kilometer Marke zu durchbrechen.
Ich hatte nur noch 2 Monate Zeit um 4641 Kilometer zu absolvieren, also rund 500 bis 600 Kilometer pro Woche.
Das bedeutete der Wecker klingelte morgens bei mir bereits um 5:00 und nach dem Frühstück wurden Kilometer gesammelt, damit ich dann um 10:00 Uhr in meiner Firma war und ab 18:00 Uhr wieder auf dem Rad….
Samstags ist die Firma ,, CAR special ,, nur bis 13:00 Uhr geöffnet und somit konnte ich an den Tagen entsprechend mehr Kilometer fahren.
An den Sonntagen versuchte ich dann immer die meisten Kilometer zu sammeln, aber irgendwann musste ich natürlich auch den einen, oder anderen Tag mal Pause machen…
Alles lief perfekt und so konnte ich im November 2309 Kilometer absolvieren, was zugleich ein neuer Rekord für mich gewesen ist.
So viel Kilometer bin ich bis Dato noch nicht in einem Monat gefahren…
Aber um die 20000 Kilometer Marke zu knacken, musste ich meinen bisherigen Rekord direkt noch einmal überbieten.
2334 Kilometer fehlten mir noch und ich hatte nur noch den Oktober Zeit dafür.
Die ersten Tage im Oktober meinte das Wetter es noch gut mit mir, doch dann wurde es zunehmend kälter und die Tage immer kürzer.
Aber ich war jetzt so weit gekommen und wer weis wann ich noch einmal die Gelegenheit hätte, die 20000 Kilometer Marke zu durchbrechen.
Also fuhr ich auch bei Regen und auch bei kalten 2 Grad in den Morgenstunden, um mein Ziel zu erreichen.
Die beiden letzten zwei Wochen waren schon recht hart gewesen, aber ich hatte ein klares Ziel vor Augen und das wollte ich auch auf jeden Fall zu Ende bringen, bzw. erreichen….
Und ich habe es erreicht…!!!

Zum Schluss waren es dann sogar 20265 Kilometer in einem Jahr…. ,, neuer persönlicher REKORD ,,
Im Oktober absolvierte ich brutale 2609 Kilometer…. ,, neuer persönlicher REKORD ,,
Laut Computer verbrauchte ich für die 20265 Kilometer, sage und schreibe 468722 Kalorien….!!!
Die beste Tagesleistung fuhr ich dabei im August mit 227 Kilometer und 2708 Höhenmeter um den Gardasee…

20265 Kilometer….!!!
Ich hätte natürlich auch Luftlinie von Köln nach Las Vegas fahren können… ( 8798 Kilometer )
Von Las Vegas wäre ich dann Luftlinie mal mach New York gefahren… ( 4059 Kilometer )
Dann wäre ich mit dem Rad Luftlinie von New York nach Paris gefahren… ( 5834 Kilometer )
Von Paris wäre ich dann mit dem Rad noch mal nach Berlin gefahren… ( 1054 Kilometer )
Und von Berlin wäre ich dann wieder nach Köln gefahren… ( 560 Kilometer )
Einige der Rennrad Profis fahren sogar weit über 30000 Kilometer im Jahr…
Verrückt…..

Auch wenn es nicht viele Rennen in diesem Jahr gewesen sind, so war ich mit den Ergebnissen doch sehr zufrieden…
3. Platz bei den NRW Landesmeisterschaften im Einzelzeitfahren
Gesamtsieg beim Etappen- Rennen der ,, Tour de Wendland ,, in meiner Altersklasse
2. Platz beim Airport Sprint in St. Johann Österreich
11. Platz bei den Weltmeisterschaften in St. Johann Österreich

Und jetzt möchte ich auch ,,Danke,, sagen….
Bei der Firma BIEHLER und auch bei der Firma CITEC möchte ich mich für die tolle Zusammenarbeit in diesem Jahr bedanken.
Die auf Maß gefertigte Radsport Bekleidung von der Firma BIEHLER zeigte nicht nur im Kampf um die Sekunden ihre Stärke.
In Sachen Material war ich mit den Laufrädern der Firma CITEC wieder einmal bestens ausgerüstet.

Das alles konnte ich aber wieder einmal nur realisieren, weil es noch andere Personen gibt die mich jeden Tag tatkräftig unterstützen.
Ohne meine Familie wäre das alles nicht zu schaffen…!!!
Mein Bruder Mike und meine Schwester Mary geben mir in unserer Firma immer genügend Spielraum für das umfangreiche Training und den zahlreichen Rennen die ich pro Jahr absolviere… ( Ok…, dieses Jahr waren es etwas weniger Rennen, aber die Planung für 2019 läuft schon… )
Auch meine Mutter ist immer ein ganz wichtiger Teil in meinem Leben und hilft mir wo sie nur kann.
Dann ist da natürlich noch meine Partnerin Diana….
Diana versucht mir mein Leben als Sportler wirklich jeden Tag so angenehm wie möglich zu gestalteten und das ist nicht immer ganz einfach.
Ich weiß das wir ,,Sportler,, nicht immer ganz Pflegeleicht sind….

Ganz großen Dank euch allen….

 

Beste Grüße von Bernd Quitzow

 

image	2				image	3				image	4				image	5				image	6				image	7				image	8				image	9				image	10				image	11				image	12
Kontakt
close slider

Wenn Sie Fragen zu unseren Angeboten haben, oder Ihr Liebhaberstück über uns verkaufen wollen, schicken Sie uns eine Nachricht. Telefon : +49 (0)2237 972822

Wenn Sie uns per Kontaktformular Anfragen zukommen lassen, werden Ihre Angaben aus dem Anfrageformular inklusive der von Ihnen dort angegebenen Kontaktdaten zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen bei uns gespeichert. Diese Daten geben wir nicht ohne Ihre Einwilligung weiter.

Mehr über Datenschutz finden Sie auf unserer Datenschutzseite.